logo

Suche:

Weitere Informationen

Die Société Internationale de Droit militaire et de Droit de la Guerre / International Society for Military Law and the Law of War wurde 1956 nach den ersten Planungen für eine Europäische Verteidigungsgemeinschaft gegründet, um die Arbeiten an einer europäischen Wehrrechtsordnung in den Dienst der internationalen akademischen und auch berufsbezogenen Zusammenarbeit zu stellen. Seit 1997 hat die International Society for Military Law and the Law of War konsultativen Status bei den Vereinten Nationen.

Die International Society for Military Law and the Law of War hat inzwischen ca. 700 Mitglieder in allen Kontinenten. Ihre Kongresse finden regelmäßig alle drei Jahre statt, dabei immer wieder auch im deutschen Sprachraum (u.a. 1986 in Garmisch-Partenkirchen, 1994 in Baden bei Wien). Alle zwei Jahre veranstaltet die International Society for Military Law and the Law of War ein Seminar für Rechtsberaterinnen und Rechtsberater, zuletzt im Mai 2013 in Münster/Westfalen. Die offizielen Sprachen der International Society for Military Law and the Law of War sind Englisch und Französisch.

Die International Society for Military Law and the Law of War gibt regelmäßig Newsletter - Bulletins d'information heraus, in denen sie über aktuelle Entwicklungen im internationalen Recht sowie über Veranstaltungen der Soc Mil Law und der nationalen Wehrrechtsgesellschaften informiert.

Außerdem gibt die International Society for Military Law and the Law of War jährlich die « Military Law and the Law of War Review » / « Revue de Droit Militaire et de Droit de la Guerre » mit Beiträgen zu aktuellen völkerrechtlichen und wehrrechtlichen Themen heraus. Die Ergebnisse der Kongresse werden zusätzlich in den sog. „Recueils“ zusammengefasst.

Zu den Publikationen der International Society for Military Law and the Law of War gelangen Sie hier.